ada is … AsIfErotik – Sveta Schwin und Max Böhme


Leidende, Liebende, Lüsterne und Lethargiker!

Herzlich willkommen zur nächsten Ausgabe von AsIfErotik

Performance: Kuss
Ein Solo von und mit Sveta Schwin

In Krasnoturjinsk am Ural geboren. Studium der Darstellenden Kunst in Bremen, Theaterwissenschaft und Philosophie in Wien. Arbeitet als freischaffende Theaterregisseurin (u.a. Dschungel Wien, Palais Kabelwerk, Stromboli in Hall) und Lichttechnikerin/Lichtgestalterin (Wiener Festwochen, ImPulsTanz, liquid loft, sirene Operntheater uvm.) in Wien. Das Stück „Pietro Pizzi“, bei dem sie Regie führte, gewann den Jungwild Förderpreis und ist auch zum Träger des  STELLA-Preises 2013 geworden.

Ausstellung: Max Böhme
http://www.maxboehme.com/

Lesung: AsIferotik
Michael Hackl, Andreas Pils und Mimu Merz lesen 20kg Liebesphantasien von der Stange, quer durch 1970 – 2000er Jahre

Musikprogramm:
“Best of Music Video – L’art de la Seduction”
„Eine kleine Fickmusick“ – Best of Soul, Boogie, R’nB and hypersexual yet somewhatly cute hip hop

Dress Code: Krawatte und/ oder zu viel Make Up, jedenfalls frischgeputzte Zähne + imposante Mähne (what ever works up there)

ABOUT ASIFISM, von engl. “to do as if” … so tun als ob.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe ASIF-xy im Offspaceprojekt ADA wird der
Ersatzhandlungs-Charakter von medialen Repräsentationen zentraler Aspekte des Menschlichen beleuchtet und ritualisiert.
ASIFISM: Testlabor zur Erforschung der Wechselwirkung zwischen Realität und Medialität.

von und mit: Mimu Merz, Michi Hackl, Undi Lizer
Eintritt: Einmal lieb schaun.
//S3ND NUD3S//

 

25.01.2019 ab 19 h 

ADA – WATTGASSE 16
1160 WIEN